Unsere Bienenköniginnen

Ortszucht der Krainer Biene (des Alpentypen)

Auf unserer Bienenfarm in Nordmähren haben wir einen energischen und hochproduktiven Stamm der Krainer Biene, der von alpinen Holzfällern im 19. Jahrhundert zu uns gebracht wurde. Diese Bienen wurden weiter mit der Krainer Biene des Alpentypen in den 60er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts gekreuzt. Von diesem hochwertigen Zuchtmaterial verbessern wir dauernd unsere Linie.

Warum sind unsere Bienenköniginnen besser?

Unsere Bienenköniginnen Apis mellifera carnica eignen sich sehr gut für den Aufbau von Bienenvölkern in den meisten geographischen Gebieten Europas.

Isolation und Gebirgszuchtgebiete

Isolation und Gebirgsumgebung bedeutet, dass unsere Zuchtstation von fremden Drohnen abgetrennt ist.

Robust, widerstandsfähig und fähig, unter harten klimatischen Bedingungen zu überwintern.

Raue Winter und hohe Seehöhe bilden robuste und hoch anpassungsfähige Bienenvölker.

Außergewöhnlich sanftmütige Bienen

Unsere Bienen sind für ihren unaggressiven und schmiegsamen Charakter bekannt.  Bei der Arbeit im Bienenstock bleiben sie ruhig und greifen den Imker nicht an.

Wald und Wiesen – natürliche Trachtquellen

Die Natur bei uns ist frei von Intensivlandwirtschaft sowie von anderen Tätigkeiten, die mit der Massenlandwirtschaft verbunden sind.

Harte Überwinterung – verkürzte Zeit des Eierlegens im Winter

Während des Winters machen die Bienenköniginnen Carnica-Cimala eine 2-monatige Pause beim Eierlegen.  Unsere Bienenvölker können so im Winter bis zu 4 Monate ohne Reinigungsflug bleiben.

Rapider Aufschwung für eine frühzeitige Nektartracht

Weil die Nektartracht im Frühling am sichersten ist, wählen wir die Bienenköniginnen aus, deren Bienenvölker im Frühjahr einen schnellen Start haben.

Große Bienenstöcke „Dadant“

Unsere Bienenvölker halten wir in geräumigen Bienenstöcken „Dadant“, die genug Raum für unsere großen und prosperierenden Bienenvölker bieten.

Unsere Partner